Rainer Nepita bei Hihenwart Forum

SUSANNE ACKERMANN

1962 in Oldenburg geboren
1988-93 Studium der Malerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe
2003-2006 Lehrauftrag an der Hochschule für Gestaltung Pforzheim
2007-2009 Vertretungsprofessur an der Fachhochschule Mainz
2011 Hanna-Nagel-Preis

In der Malerei von Susanne Ackermann geht es immer um einfache geometrische Grundstrukturen, die durch Kombination und Vernetzung eine hohe Komplexität erreichen. Auf den Acrylbildern werden mit breitem Pinsel in vielen Schichten aufgetragene monochrome Farbbahnen gezogen, die durch Überlagerungen und Überschneidungen miteinander korrespondieren. Der lasierende Auftrag führt zu überraschenden Mischungen, Aufhellungen und Verdunklungen, die eine stark räumliche Wirkung vermitteln. 

Die Künstlerin möchte erreichen, dass über den Eindruck einer scheinbaren Dreidimensionalität hinaus, der Eindruck einer Zeitlichkeit entsteht. Neben ihrem malerischen Werk widmet sich Susanne Ackermann kontinuierlich und konzentriert Arbeiten auf Papier, die gleichrangig und parallel zur Malerei entstehen und eigenständige Werke sind. Es gelingt ihr, das Wesen von Zeichnung in einer stark verdichteten und gleichzeitig erforschenden Art und Weise einzufangen.  

Susanne Ackermann im Hohenwart Forum
Susanne Ackermann im Hohenwart Forum
Susanne Ackermann im Hohenwart Forum
Susanne Ackermann im Hohenwart Forum
Susanne Ackermann im Hohenwart Forum
Susanne Ackermann im Hohenwart Forum
Susanne Ackermann im Hohenwart Forum
Susanne Ackermann im Hohenwart Forum
Susanne Ackermann im Hohenwart Forum